Jumbo Westerngitarren – lauter und tiefer Klang garantiert

Die Westerngitarrenbauform Jumbo stellt eine besonders große Bauart dar, die noch größer ist als eine typische Dreadnought. Jumbo Westerngitarren liefern dementsprechend einen besonders lauten und tiefgängigen Klang, mit dem es sogar möglich ist, größere Räume komplett ohne Verstärker zu füllen. Der entstehende Ton bietet dabei besonders ausgeprägte Tiefen, lässt jedoch auch die Höhen nicht außen vor. Geformt sind Modelle der Westerngitarrenbauform Jumbo sehr rundlich, wodurch sich die Schallwellen besonders gut im Klangkörper verteilen können.

ur in einer Größe erhältlich – wird die Gitarre mit einem größeren Korpus versehen, erhält sie die Bezeichnung Westerngitarre Jumbo . Die Jumbo Gitarre ist jedoch keine eigene Gitarrenhauptgattung, sondern zählt zu den Western- und Rhythmusgitarren. Der größere Korpus sorgt dafür, dass der Klang der Gitarre anders ausfällt. Deshalb wird die Jumbo Gitarre gerne bei Bluesgrass und Folk gespielt.

Klangliche Aspekte der Jumbo Westerngitarre

Die Jumbo Gitarre besitzt, gleich wie die Westerngitarre, Stahlsaiten. Gleichzeitig ist der Korpus größer und tiefer. Der größere Korpus sorgt dafür, dass das Klangvolumen ebenfalls an Größe gewinnt. Dies wiederum ist dafür verantwortlich, dass der Sound absolut überragend und zugleich voluminös ist. Da die Stahlseiten der Gitarre generell mehr Kraft in der Greifhand verlangen, ist die Jumbo Gitarre etwas schwieriger spielbar als die herkömmliche Westerngitarre.

Eine Jumbo Westerngitarre ist aufgrund ihrer enormen Größe sehr laut. Gerne werden diese Modelle daher verwendet, um Unplugged Konzerte zu spielen, da es mit ihnen möglich ist, auch größere Räume zu beschallen. Beim Anschlagen einer einzelnen Saite entsteht dank des großen Klangkörpers ein besonders langes Sustain, was vor allem in den Bereichen Blues, Jazz oder Rock sehr erwünscht ist.

Bei Akkorden wiederum fällt die starke Präsenz der Tiefen sofort auf. Auch hier klingt die Gitarre besonders lange nach, weshalb Akkorde selbst in langen Abständen gespielt werden können, ohne, dass es langweilig klingt. Wer auf einen präziseren Sound setzt und daher mit der Jumbo Gitarre eher weniger anfange kann, der greift am besten zur Grand Concert Westerngitarre.

Speziell für Auftritte existieren wiederum eigen Jumbo Gitarren. Jedoch verursacht der größere Korpus oft Rückkoppelungen, sodass für Auftritte hochwertigere Jumbo Gitarren benötigt werden. Bei dieser Art Gitarre sind Sustainblöcke direkt in den Korpus eingearbeitet, welcher die Rückkoppelungen ausschließen bzw. vermindern.

Gerne auch live

Da die Jumbo Gitarre eine Westerngitarre ist, welche einen tollen Sound besitzt, kommt sie gern bei zahlreichen Musikrichtungen zum Einsatz. Besonders gut harmoniert sie mit Folk-, Blues-, Rock- und Jazzmusik. Da für die Westerngitarre Jumbo Stahl- und Bronzesaiten verwendet werden, ist der Klang laut, kernig und energiegeladen.

Jedoch kommen bei der Jumbo Gitarre eher Stahl- als Bronzesaiten zum Einsatz. Der tiefe Korpus gibt besonders gut druckvolle Mitteltöne wieder. Ebenfalls treten Bässe massig auf, sodass sie gerne bei Unplugged-Auftritten verwendet wird. Die Westerngitarre Jumbo besitzt hierbei immer einen speziellen Klang, welche eine normale Gitarre schwer bzw. schwerer erreicht.

Der Kreativität keine Grenzen gesetzt

Wie die Jumbo Gitarre gespielt wird, liegt am Gitarristen. Obwohl die Saiten metallisch sind, wird zum Spielen der Gitarre nicht zwingendermaßen ein Plektrum benötigt. Die Saiten der Jumbo Gitarre können gezupft werden. Je nach Spielart klingt die Gitarre etwas anders, verliert jedoch nie ihren tiefen, kernigen Sound. Gleichfalls fällt das Slide-Spiel anders aus. Beim Slide-Spiel können dank des Korpus neue, andersartige Klänge hervorkommen.

Manchmal können diese Klänge auch ungewöhnlich für all jene Klingen, welche mit dem Sound einer Jumbo Gitarre nicht vertraut sind. Für das Slide-Spiel auf der Jumbo Gitarre wird das sogenannte „Bottleneck“ benötigt. Dies ist ein Rohr, meist aus Glas, Messing oder Stahl gefertigt, welches über die Finger bzw. Greifhand gestülpt wird. Anschließend wird ganz normal gespielt, sodass die Klänge kreativ ausfallen können.

Technische Aspekte einer Jumbo Westerngitarre

Die Form einer Jumbo Gitarre ist sehr rundlich gehalten. Vor allem unterhalb des Schalllochs verläuft der Korpus beinahe kreisförmig, während die Schultern jedoch recht gerade geformt wurden. Aufgrund ihrer Größe ist es oftmals eine Herausforderung, ein Jumbo Modell zu spielen. Die angeschlagenen Saiten können häufig nicht überschaut werden, was vor allem für Anfänger ein Problem ist.

Daher werden Jumbo Gitarren gerne im Stehen gespielt; So behindert die Korpusgröße keineswegs die Schlaghand. Um den vollen Klang eines solchen Modells bis ans Maximum auszureizen, sind nur wenige Jumbo Gitarren mit Cutaway erhältlich. Auch hier gibt es jedoch Ausnahmen.

Beliebte Jumbo Modelle namhafter Hersteller

Epiphone EJ-200 Coupe - Wine Red
2 Bewertungen

Eine besonders preiswerte Jumbo Westerngitarre – die zudem sogar mit Cutaway für eine leiche Spielbarkeit ausgestattet ist – ist die Epiphone EJ-200SCE. Boden und Zargen wurden bei dieser Gitarre aus Ahorn gefertigt und werden durch eine Fichtendecke abgerundet. Begeistern kann dieses Modell von Epiphone zudem durch die einzigartige Optik. Ein besonders hochwertiges Modell findet sich beim Hersteller Gibson mit der Gibson J-200.

Gibson J-200 Wildfire · Westerngitarre
  • Korpusform: Super Jumbo
  • Konstruktion: vollmassiv
  • Cutaway: nein
  • Decke: Sitka-Fichte
  • Boden/Zargen: Ahorn (Maple)

Gefertigt wurde diese aus einer Sitka-Fichtendecke, die auf Boden und Zargen aus Ahorn aufgesetzt wurde. Auch der Hals besteht aus Ahorn und ist mit einem Palisander-Griffbrett bestückt, welches die beliebten Gibson Crown Inlays aufweist. Ein weiteres beliebtes Modell von Martin ist die Martin J40 Jumbo. Diese Gitarre überrascht durch ihre leichte Spielbarkeit, sowie durch ihr schlichtes Design. Die verwendeten Hölzer entspringen tropischen Regionen, was für eine besondere Klangvielfalt sorgt.

Weitere Jumbo Westerngitarren

Blueridge BG-2500 Jumbo Western Gitarre
  • Das massive Sitka-Top mit gewellten Trägern sorgt für ein sauberes Gelenk und einen klaren Ton.
  • Rückseite und Seiten aus massivem geflammtem Ahorn für einen riesigen Klang und Volumen.
  • Hochgeflammter Ahorn Hals für ein angenehmes Gefühl und zusätzliche Unterstützung.
  • Original Ebenholzbrett und Steg, beide mit Art-Deco-Einlagen machen diese Gitarre richtig glänzend.
  • Die 14:1 vergoldeten Tuner sind glatt und präzise, damit Sie immer im Überblick haben.
Framus FR FJ 14 M NS Legacy Jumbo Mahagoni NS Westerngitarre
  • Framus Legacy Serie
  • teilmassiv
  • Westerngitarre
  • perfekter Klang
  • für Einsteiger und Fortgeschrittene
Framus FR FJ 14 M VS Legacy Jumbo Mahagoni VS Westerngitarre
  • Framus Legacy Serie
  • teilmassiv
  • Westerngitarre
  • perfekter Klang
  • für Einsteiger und Fortgeschrittene
Bluerige Historic-Series BR 160-12 12-string Modell Westerngitarre mit Jumbo-Style-Body Dreadnought
  • Blueridge BR-160 Gitarre mit 12 Saiten - Decke aus massiver Sitka-Fichte, Korpus in Jumbo-Größe aus massivem indischen Palisander, Fischgrat-Einlagen
  • Von Blueridge Guitars hergestellt - authentische Bluegrass-Gitarren im Vintage-Stil, in den USA entworfen
  • Decke aus massiver Sitka-Fichte mit traditioneller Fischgrat-Rosette und Randeinfassung
  • Handgeschnitzte parabelförmige Streben oben in authentischer vorwärts gerichteter X-Position im Stil der Vorkriegszeit Stegeinlage und Sattel aus Knochen
  • Boden, Zargen und Steg aus massivem indischen Palisander; Griffbrett mit Abalone-Einlagen (Diamanten und Schneeflocke)
Klaus Malke
Letzte Artikel von Klaus Malke (Alle anzeigen)

Hinweis: Aktualisierung am 7.04.2020 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top