Skip to main content

Kann man einzelne Saiten bei Westerngitarren tauschen?

Kann man einzelne Saiten bei Westerngitarren tauschen?

Kann man einzelne Saiten bei Westerngitarren tauschen?

Nach längerem Spielen kann es passieren, dass der Klang der Saiten einer Westerngitarre deutlich nachlässt – schnell fragt man sich, ob man jetzt nicht einfach einzelne Saiten bei Westerngitarren tauschen könnte. Durch ein längerfristiges Abgreifen der Saiten, erhalten diese folglich einen dumpfen Sound, der von Gitarristen nicht gewünscht ist. Auch wird die Griffigkeit der Saiten maßgeblich verschlechtert, da die Ummantelung und ggf. die Beschichtung nach längerer Zeit schwächer werden kann. Natürlich kann es bei zu hartem Anschlagen oder bei Spieltechniken wie Bends passieren, dass eine Saite reißt. In diesem Fall ist jedoch nicht zu erschrecken; Die Saiten einer Gitarre können selbst von Laien einfach gewechselt werden.

Wie funktioniert der Saitenwechsel bei einer Westerngitarre?

Bei einer Westerngitarre sind in der Regel Metall-Mechaniken an der Kopfplatte verbaut, auf denen die Saiten aufgewickelt werden. Auf der Brücke sind kleine Pins montiert, die das andere Ende einer Saite in Position halten. Zu Beginn des Saitenwechsels sollte die Saite anKann man einzelne Saiten bei Westerngitarren tauschen? den Mechaniken der Kopfplatte gelockert werden. Dies trägt dazu bei, die Verletzungsgefahr beim Durchtrennen zu minimieren. Sobald eine Saite ausreichend gelockert ist, wird sie mit einem Saitenschneider etwa auf halber Länge gekappt. Es sollte stets ein geeigneter Saitenschneider verwendet werden, da eine Schere beim Durchtrennen von Stahlsaiten sehr schnell stumpf wird. Nachdem die Saite gekappt wurde, wird mit der linken Hand vorsichtig am unteren Ende der Saite gezogen, während die rechte Hand den jeweiligen Brückenpin lockert. Mit ein wenig Kraftaufwand sollte sich der Pin nun lösen und die Saite kann herausgezogen werden. An der Kopfplatte wird derweil die Mechanik weiter gedreht, bis sich die Saite auch dort löst. Hierbei kann eine Saitenkurbel helfen. Als nächstes wird das Ball End der neuen Saite – also das Ende, welches mit einer Art Ball versehen ist – in das Loch des Pins gesteckt. Es sollte dabei ca 15-20mm tief hereingesteckt werden. Nun wird der Pin mit der Öffnung nach oben zeigend hereingesteckt und feste gedrückt. Im nächsten Schritt zieht die linke Hand die Saite nach oben, während die rechte Hand den Pin fixiert. Das Ball End sollte nun in den Pin hineinrutschen und dort fest sitzen. Zu guter Letzt wird die Saite auf die zugehörige Stimmmechanik aufgewickelt und dann abgeschnitten. Fertig!

Einzelne Saiten bei Westerngitarren tauschen – Was sollte bedacht werden?

Auch wenn nur eine einzelne Saite gewechselt werden muss, sollte im Idealfall der gesamte Satz erneuert werden. Da neue Saiten anders klingen als länger bespielte, kann ein Unterschied der Beschaffenheit zu ungewollten Klängen beitragen. Neue Saiten besitzen eine sogenannte „Brillianz“, die von vielen Gitarristen durchaus gewünscht ist. Die Stahlsaiten klingen dann zwar etwas metallischer, jedoch auch deutlich heller und klarer. Um ein optimales Spielgefühl mit einem vollen Klang zu verbinden, sollte also stets der gesamte Satz Stahlsaiten an einer Westgerngitarre erneuert werden.



Ähnliche Beiträge