Skip to main content

Was gibt es an Zubehör für Westerngitarren?

Es gibt ein großes Sortiment an Zubehör für Westerngitarren – von Transporthilfen, über Pflegehilfen, bishin zu Spielhilfen. Letztere können dazu beitragen, das Spielen zu erleichtern, ein anderes Spielgefühl zu bieten oder sogar den Klang der Gitarre maßgeblich zu verändern.

Zubehör für Westerngitarren: Das Plektrum bzw. Plektron

Zubehör für Westerngitarren

Bei einem Plektrum (auch Plektron genannt) handelt es sich um eine Art „Plättchen“, welches zwischen Daumen und Zeigefinger der Schlaghand eingeklemmt wird. Dies trägt dazu bei, dass auch die harten Stahlsaiten einer Westerngitarre problemlos angeschlagen werden können. Außerdem klingen die angeschlagenen Töne mit einem Plektrum deutlich klarer. Da das Material eines Plektrums (meist Kunststoff oder Nylon) deutlich härter ist als eine Fingerkuppe, kommen vor allem die Höhen klarer durch.

Der Notenständer

Ein Notenständer ist unerlässlich, wenn ein unbekanntes Lied von einem Blatt Papier oder aus einem Buch abgelesen werden soll. Bevor ein Lied auswendig gespielt wird, werden die Noten bzw. die Tabulatur auf dem Notenständer platziert, der direkt vor dem Gitarristen steht. Somit ist es möglich, auch unbekannte Lieder sorgenfrei spielen zu können.

Zubehör für Westerngitarren: die Tasche

Um eine Gitarre sicher zu transportieren ist eine Tasche notwendig. In dieser wird die Gitarre fest verschlossen und kann somit auch im Regen getragen werden. Da die meisten Taschen von innen mit Schaumstoff gepolstert sind, wird die Gitarre selbst bei einem Sturz keinen Schaden erleiden. Einige Taschen bieten zudem Platz für Zubehör.

Der KofferZubehör für Westerngitarren

Ein Koffer ist vor allem bei teuren Gitarren sinnvoll. Koffer sind deutlich robuster als Taschen, da diese aus Hartmaterial gefertigt sind und die Gitarre somit optimal gegen Schäden von außen schützen. Um die Gitarre beispielsweise vor Diebstahl zu schützen, sind einige Koffer sogar mit einem Schloss versehen. Zudem ist in den meisten Koffern ausreichend Platz für Zubehör gegeben.

Zubehör für Westerngitarren: Der Gurt

Wer im Stehen spielen möchte, ist auf einen Gurt angewiesen. Dieser wird an zwei Punkten der Gitarre befestigt und um den Körper des Gitarristen gehangen. Die meisten Westerngitarren haben einen Befestigungspunkt an der unteren Seite des Korpus, während das andere Ende des Gurtes entweder am oberen Teil des Korpus oder am Kopf befestigt wird.

Das Stimmgerät

Damit die Gitarre stets in der richtigen Tonlage ist, wird ein Stimmgerät benötigt. Stimmgeräte gibt es entweder als „Handheld-Geräte“, welche den Klang einer Gitarre per Mikrofon überprüfen oder zur Montage an der Kopfplatte. Einige Westerngitarren haben Stimmgeräte bereits ab Werk eingebaut.

Zubehör für Westerngitarren: der Slider

Ein Slider (auch Bottleneck genannt) ist eine Röhre aus Plastik oder Glas, welche auf einen Finger der Greifhand gesteckt wird. Wenn nun Slides durchgeführt werden, klingen diese deutlich sanfter als mit dem Finger.

Pflegemittel

Damit eine Westerngitarre möglichst langlebig erhalten bleibt, sind Pflegemittel notwendig. Dabei kann es sich um Polituren oder Reinigungen für das Holz handeln oder aber um spezielle Pasten zur Instandhaltung der Saiten und des Halses.

Zubehör für Westerngitarren: der Kapodaster

Ein Kapodaster bringt die Gitarre in eine andere Tonlage. Während für eine tiefere Tonlage schlichtweg die Saiten heruntergestimmt werden, ist für eine höhere Tonlage zwangsläufig ein Kapodaster von Nöten. Sinnvoll ist dies beispielsweise, wenn der Sänger der Band in einer höheren Tonlage singt, als der Gitarrist spielt. Ein Kapo wird in weniger als fünf Sekunden am Hals befestigt und bringt die Gitarre in eine andere Tonlage.



Ähnliche Beiträge